Zum Saisonhöhepunkt nach Ulm

Mädels-Quartett von LA-SV Herten geht bei den Deutschen an den Start.

In der langen und erfolgreichen Wettkampftradition von LA-SV Herten ist bisher nicht dokumentiert, dass vier Athletinnen gleichzeitig an einer Deutschen Jugendmeisterschaft teilgenommen haben.

Insofern stellen die nun erreichten Qualifikationen ein Novum für den Verein dar und sind gleichzeitig Nachweis für das erfolgreiche Trainingsangebot in Disteln. Im Rückblick der letzten Jahre wurden in wiederkehrender Regelmäßigkeit Athleten zu Top-Platzierungen entwickelt, wobei das aktuelle Mädels-Quartett schon eine Besonderheit darstellt.

Mit Laura Faltermann WJU20 400m Hürde, Pia Althoff WJU 18 400m Hürde, Mara Althoff WJU 20 400m und Pia Opitz WJU 20 800m entsendet LA-SV Herten vier erfolgreiche Athletinnen nach Ulm, die trotz Abi-Stress und anderen “Verpflichtungen” immer noch genügend Zeitfenster für ihr zielorientiertes Training gefunden haben.

Da gab es persönliche Trainingseinheiten am Vormittag in Herten, am Abend in einer Nachbarstadt, im Urlaub auf Kreta, auf einem Oval in England, alles eine Frage der Bereitschaft und Organisation. 

Zugegeben, für das Trainerteam Anja Bergermann, Helmut und Sebastian Gronau ergaben sich dadurch zusätzliche Herausforderungen, die aber regelmäßig im Team abgearbeitet werden konnten.

Im Rückblick wurden bereits im zeitigen Frühjahr die ambitionierten Saisonziele anvisiert und mit den Qualifikationsleistungen dann auch erreicht. Die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm bedeuten somit neben dem sportlichen Höhepunkt auch Lohn für die vielen Entbehrungen im Rahmen der intensiven Vorbereitungen.

Nicht ohne Stolz für eure bisherigen Erfolge wünschen alle Trainer, Teamkollegen und Vereinsmitglieder alles Gute für den Start in Ulm

Auf geht´s Mädels!

Privacy Policy Settings